Der Lions Club Hameln Weserbergland

heißt Sie herzlich willkommen!

 

 

 
 

 

Lions Hameln Weserbergland für Haiti

„Haiti – ein Land der Kontraste: wunderschöne Natur, romantische Strände, lebensbejahende Menschen, aber auch unbeschreibliche Armut und entsetzliches Elend. Menschen, denen es am Notwendigsten fehlt und die das Wenige, das sie haben, noch mit anderen teilen. Auch 6 Jahre nach dem verheerenden Erdbeben im Jahr 2010 auf Haiti ist die Lage extrem angespannt und ein normales Leben nahezu unmöglich. Und fast wie immer trifft es die Ärmsten der Armen, die Kinder und Alten.“

Mit diesen Worten begann Bernhard Mandla, Präsident von Manmie Doune Help for Haiti e.V. seine Dankesrede anlässlich der offiziellen Spendenübergabe des Erlöses der Autowaschaktion des Lionsclub Hameln Weserbergland. Das Geld war bereits unbürokratisch direkt überwiesen worden, da es dringend zur Versorgung der Kinder in dem Von Manmie Doune unterstützten Heim benötigt wurde.

Hier wohnen 15 Kinder, werden liebevoll betreut, mit Essen, Kleidung und medizinischer Hilfe versorgt und ihnen wird der Schulbesuch durch Zahlung des Schulgeldes ermöglicht.

Der Lionsclub Hameln Weserbergland unterstützt dieses Heim mit persönlichen Patenschaften von Mitgliedern, sowie der jährlich wiederkehrenden Autowaschaktion und weiteren Geld- und Naturalspenden.

Da bei der Dankesrede auch der zweite Schwerpunkt des gemeinnützigen Vereins, die medizinische Hilfe angesprochen wurde und die Notärztin Dr. Barbara Michelmann, aktiv bei Manmie Doune und Mitglied des Lionsclub Hameln Weserbergland, in bewegenden Worten von der Not der Menschen durch ein fehlendes medizinisches Gerät berichtete, wurde kurz entschlossen ein weiteres Hilfsprojekt der Lions gestartet.

In Haiti gibt es bislang kein funktionierendes Rettungssystem oder allgemein zugängliches ambulantes medizinisches Versorgungssystem. Rettungseinsätze, die bei uns selbstverständlich sind, können dort mangels medizinischer Geräte und Medikamente nicht durchgeführt werden, so dass Menschen auf Grund dessen sterben müssen.

Die Mitglieder des Lionsclub Hameln Weserbergland haben sich spontan entschlossen, die Anschaffung eines bisher nicht vorhandenen Defibrillators zur Reanimation

und ein Intraossäres Injektionssystem zur Verabreichung von lebensrettenden Medikamenten insbesondere bei Kindern zu unterstützen. 

Die Geräte sollen beim nächsten medizinischen Hilfseinsatz im Frühjahr 2017 auf Haiti durch das Team von Manmie Doune durch die Partnerorganisation HERO zur Verwendung nach Einweisung überreicht werden.

Hierzu wurde auf der Homepage des Lionsclub Hameln Weserbergland ein Spendenbarometer eingerichtet, an dem der Spendeneingang für alle Interessierten ersichtlich ist.

Über Zuspenden aus der heimischen Wirtschaft oder von Einzelpersonen freut sich der Lionsclub zusammen mit Manmie Doune und wird über den Fortgang des Projektes weiterhin berichten.

 Stand: 15.02.2017